Horizont

Horizont

Das Projekt HORIZONT bietet Menschen, die unter seelischen Belastungen oder an einer psychischen Erkrankung leiden, Chancen zu einer beruflichen Aktivierung und Orientierung. Auftraggeberin ist die Sozialagentur Mülheim an der Ruhr.

Ziele

  • Abbau von Vermittlungshemmnissen
    • durch Reflexionsgespräche und Planungsgespräche
    • durch den Aufbau von therapeutischer und/oder fachärztlicher Unterstützung und psychologischer Beratungsgespräche
  • Unterstützung bei der Identifikation individueller Eignungen und Fähigkeiten
  • Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt mit Blick auf die persönliche Situation
  • Unterstützung bei der Stabilisierung und der Förderung der Arbeitskompetenzen
  • Gemeinsame Entwicklung von Berufsperspektiven und Ideen für alternative Beschäftigungen
  • Feststellung realistischer Unterstützungsmöglichkeiten
  • Unterstützung beim Kennenlernen der Ausprägung der persönlichen Belastbarkeit
  • Unterstützung bei der psychischen Stabilisierung
  • Förderung der Fähigkeiten zum aktiven und verantwortungsvollen Selbstmanagement

Unser Angebot

  • Informelles Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen
  • Gemeinsame Klärung der psycho-sozialen Situation
  • Erstellen einer Hilfeplanung und Einleitung der damit einhergehenden Schritte
  • Arbeitserprobungen in verschiedenen Berufsfeldern (z.B. Büro/Verwaltung, Holz, Hauswirtschaft/Küche, Metall)
  • Zusammenarbeit mit Casemanagern der Sozialagentur Mülheim
  • Sozialpädagogische Einzelsettings
  • Regelmäßige Planungsgespräche zur gemeinsamen Entwicklung einer realistischen Lebens- und Berufswegplanung
  • Offene Gesprächsrunden mit pädagogischer Gesprächsführung
  • Workshops
  • Förderung des individuellen Gesundheitsmanagements
  • Bearbeitung von Lehrbausteinen (Gesundheit, Soziale Kompetenz, Bewerbungstraining)
  • Hilfen beim Aufbau von therapeutischer und fachärztlicher Unterstützung
  • Unterstützung bei der Erstellung einer marktüblichen Bewerbungsmappe
  • Anschlussperspektiven für die zukünftige Berufs- und Lebensplanung

Teilnahmemöglichkeit und Umfang

An dieser Maßnahme können Leistungsempfänger nach dem SGB II in Mülheim mit seelischen Schwierigkeiten oder nach psychischen Erkrankungen teilnehmen. Die individuelle Zuweisung beträgt 6 Wochen bis 6 Monaten. Verlängerungen sind nach Absprache mit der Sozialagentur möglich. Die regelmäßige wöchentliche Anwesenheitszeit beträgt 25 Zeitstunden an 5 Tagen.