Teilhabebegleitung für Menschen mit besonderem Förderbedarf

Teilhabebegleitung für Menschen mit besonderem Förderbedarf

Die Teilhabebegleitung richtet sich an Menschen mit Behinderungen oder einer Gleichstellung im Reha-Verfahren, welche eine punktuelle und zeitlich befristete Unterstützung benötigen.
Mit der Teilhabebegleitung soll die Vorbereitung, Anbahnung und die Stabilisierung einer betrieblichen Ausbildung, betrieblichen Umschulung oder einer versicherungspflichtigen Beschäftigung individuell und bedarfsorientiert unterstützt und eine möglichst dauerhafte Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt erreicht werden.

Unser Angebot

  • Individuelle Förderplanung
  • Sozialpädagogische und bei Bedarf psychologische Begleitung
  • Bewerbungscoaching
  • Netzwerkarbeit u.a mit Kooperationspartnern, zuständigen Stellen, Betrieben etc.
  • Förderung der IT- und Medienkompetenz
  • Entwicklung und Förderung von Schlüsselkompetenzen
  • Begleitung in den Betrieben
  • Unterstützung in Krisensituationen

Unsere Ziele

  • Berufliche Orientierung (Modul 1)
  • Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt (Modul 2)
  • Beschäftigungssicherung (Modul 3)
  • Abbau von Vermittlungshemmnissen

Ablauf der Teilhabebegleitung

Die THB besteht aus drei Modulen:

  • Modul 1: Berufliche Orientierung
  • Modul „ Heranführung an die Ausbildung, Umschulung oder Beschäftigung“
  • Modul 3 Ausbildungs-, Umschulungs-oder Beschäftigungssicherung

Pro Modul ist eine Förderdauer von maximal 6 Monaten vorgesehen. Es ist möglich, alle drei Module hintereinander zu durchlaufen.